Südtiroler Flüsse und Bäche

Hier finden Sie Informationen zur Lage, Geologie und Biologischen Gewässerqualität der wichtigsten Fließgewässer Südtirols.

Tierser Bach (Braienbach)

Tierser Bach (Braienbach)

Der Braienbach oder Tierser Bach hat eine Länge von etwa 15 km und entwässert das Tierser Tal mit einem Einzugsgebiet von 65 km². Die höchste Erhebung des Tales liegt auf 3002 m (Kesselkogel); in Blumau mündet der Tierser Bach auf 310 m Meereshöhe in den Eisack. Der wichtigste Zufluss ist der Tschaminbach.

Im Oberlauf ist der Bach von Dolomiten der Kontrin Formation, bachabwärts von verschiedenen Sedimentgesteinen der Werfen – und Bellerophon Formation charakterisiert. Außerdem schneidet sich der Bach in die Ignimbrite der Auer und Gargazon Formation ein.

Am Braienbach und seinen Zuflüssen bestehen kleinere bis mittelgroße Ableitungen, welche zur Stromerzeugung dienen. Die wichtigste Ortschaft ist Tiers, deren Abwässer in einer Pflanzenkläranlage gereinigt werden.


Biologische Gewässergüte (2013)

Die obere Probenstelle am Tierser Bach weist wie bei der letzten Untersuchung 2007 eine erste Güteklasse auf. Der Unterlauf hat sich seit der letzten Untersuchung hingegen etwas verschlechtert und weist nun eine zweite Güteklasse auf.

Biologische Gewässergüte (2013)
QualitätselementMakrozoobenthosKieselalgenFischeBiologisches Gesamturteil
MetodoSTAR_ICMiICMiISECI
Qualitätszustand: I = sehr gut; II = gut; III = mäßig; IV = unbefriedigend; V = schlecht; - = Fische nicht berücksichtigt;
Biologisches Gesamturteil: ausschlaggebend ist das schlechteste Ergebnis der drei Qualitätselemente;
11250 - oberhalb St. Zyprian I I - I
11251 -oberhalb Mündung II II II II

SV

Kontakt: Biologisches Labor