Edelkastanie

Die Edelkastanie (Castanea sativa) siedelt in Mischwäldern oder Reinbeständen der kollinen und submontanen Stufe. Dieser bis zu 30 m hohe Baum mit graubrauner, rissiger Rinde wird wegen seiner essbaren Früchte oder als Parkbaum auch angepflanzt. Die großen, länglichen Blätter haben einen scharf gezähnten Blattrand. Die gelblichen, männlichen Blüten sind in aufrechten, etwa 5-15 cm langen Kätzchen angeordnet, die grünlichen, weiblichen Blüten befinden sich am Grund der männlichen Kätzchen. Die Früchte werden in Gruppen (1 bis 6 Kastanien) von einer stacheligen Hülle umgeben. Die Pollenkörner sind in der Seitenansicht oval und haben drei schmale, zugespitzte Keimspalten kombiniert mit einer rundlichen Keimöffnung (tricolporat). Die Edelkastanie blüht zu Sommerbeginn, ihre Pollen spielen als Heufiebererreger eine untergeordnete Rolle.


Abbildungen der Pflanze und der Pollenkörner

Pollenflugkalender - 2022

Bozen

Zeige:

Bruneck

Zeige:

Schlanders

Zeige:


Kontakt: Biologisches Labor