Beifuß

Der krautige bis zu 1 m hohe Beifuß (Artemisia sp.) ist auf Ödland, auf trockenen Böden, an Ruderalstandorten und an Straßenrändern häufig vertreten. Die unteren Blätter sind meist fiederteilig, gestielt oder ungestielt, die obersten sind sehr klein und schmal lanzettlich. Die Blüten sind in kugeligen bis eiförmigen Blütenständen vereint, die ihrerseits in pyramidenförmigen Rispen angeordnet sind. Die Pollenkörner sind rund mit drei zugespitzten Keimspalten mit jeweils einem Porus (Keimöffnung). Des Weiteren erscheint die äußere Pollenwand (Exine) im optischen Querschnitt als sichelförmig und gestreifter Beifuß blüht gegen Ende des Sommers und seine Pollen gelten als sehr aggressiv.


Abbildungen der Pflanze und der Pollenkörner

Pollenflugkalender - 2022

Bozen

Zeige:

Bruneck

Zeige:

Schlanders

Zeige:


Kontakt: Biologisches Labor