Immissionsstudien

Die Gemeindeverwaltungen oder andere öffentlichen Einrichtungen können bei der Umweltagentur um die Durchführung von Immissionsstudien anfragen, bei denen Schadstoffausbreitungsmodelle eingesetzt werden. Der Vorteil von Ausbreitungsmodellen liegt darin, dass für das gesamte Untersuchungsgebiet die Schadstoffkonzentrationen ermitteln werden können. Beim Untersuchungsgebiet kann es sich dabei um ganz Südtirol oder auch nur um einen verkehrsreichen Straßenabschnitt handeln. Weiters ist es mit den Modellen möglich, Vorhersagen über die Entwicklung der Luftqualität in zukünftigen Jahren zu treffen, wodurch sie ein wichtiges Werkzeug bei der Planung von Landschafts- und Verkehrsprojekten, Anlagen zur Erzeugung von Energie, Tunnellüftungen usw. sind.