Öffentliche Abfallbewirtschaftungsanlage

Öffentliche Abfallbewirtschaftungsanlage
Recyclinghof Bozen (Quelle: Landesagentur für Umwelt)

Die für die Bewirtschaftung von Abfällen erforderlichen Anlagen können seit der Genehmigung des Abfallbewirtschaftungsplanes im Jahre 1993 mit öffentlichen Geldmitteln finanziert werden.

Bisher wurden folgende Anlagen errichtet:

  • 84 Recyclinghöfe
  • 4 Wertstoffzentren
  • 9 Biomüllbehandlungsanlagen
  • 3 Umladestationen für Abfälle
  • 7 Abfalldeponien
  • 1 thermische Müllverwertungsanlage.

Auf den Recyclinghöfen werden Wertstoffe und gefährlichen Abfälle gesammelt. Organische Abfälle werden in Kompost- und Biogasanlagen Südtirols verwertet. Die Entsorgung der verbleibenden Restmüllmenge erfolgt über die Müllverbrennungsanlage; was hier nicht verbrannt werden kann, wird in eine der sieben Abfalldeponien endgelagert.