Energieeinsparung - Projekte und Initiativen

Informationen zu Projekten und Initiativen, mit dem Ziel die Bevölkerung zu einem bewußten Umgang mit den Energieressourcen zu sensibilisieren.

Zu kalt?

Zu kalt?
Werbeplakat auf der Hinterseite der Stadt-Busse in Bozen und Meran (Bild erstellt von der Firma Farbfabrik, im Auftrag der Umweltagentur)

Die energetische Sanierung eines Mehrfamiliengebäudes ist teuer. Das Land Südtirol hat die Beiträge für die energetische Sanierung von Mehrfamiliengebäuden von bisher 30% auf bis zu 70% der anerkannten Kosten bei Sanierungen auf mindestens Standard KlimaHaus C oder R erhöht. Die 70-prozentige Förderung gilt nur für Maßnahmen, die in Mehrfamilienhäusern mit mindestens fünf Baueinheiten durchgeführt werden. Eigentümer müssen natürliche Personen, öffentliche Verwaltungen oder Körperschaften ohne Gewinnabsicht sein, die keine wirtschaftliche Tätigkeit ausführen.

Die Beitragsanträge müssen vor Beginn der Arbeiten gestellt und können vom 1. Januar bis 30. Juni eines jeden Jahres beim Amt für Energieeinsparung eingereicht werden.

Das Mehrfamilienhaus Michael Pacher in Bruneck, ein Beispiel von einer abgeschlossenen Sanierung. Durch die energetische Sanierung konnte das Mehrfamilienhaus rund 40 Prozent des Energieverbrauchs einsparen. Weitere Informationen

Info-Kampagne

Um die Vorteile der energetischen Sanierung von Mehrfamilienhäusern bekannt zu machen, ist ab März die Informationskampagne "Zu kalt?" des Amtes für Energieeinsparung der Umweltagentur angelaufen. Unter den verschiedenen Werbemaßnahmen sind vor allem ein Video-Spot, Radiosendungen, Plakate auf der Rückseite der Stadt-Busse in Bozen und Meran, im Mayr-Nusser-Tunnel und in den Bahnhöfen Brixen, Bruneck, Meran und Franzensfeste vorgesehen.

0:00Zu kalt? Mehrfamilienhaus energetisch sanieren! Videospot. FrabiatoFilm (05.04.2018)
Video Gallery

0:00Energetische Sanierung der Mehrfamilienhäuser. Umwelttipp. Antenne Produktion (26.03.2018)
Audio Gallery

Bildergalerie

Werbeplakate der Info-Kampagne "Zu kalt?"auf der Rückseite der Stadt-Busse in Bozen und Meran, im Mayr-Nusser-Tunnel (BZ), in den Bahnhöfen Brixen, Bruneck, Meran und Franzensfeste.

 

Kontakt: Amt für Energieeinsparung