UV-Strahlung

UV-Strahlung
(Foto: Landesagentur für Umwelt)

Die Sonnenstrahlung besteht aus verschiedenen Komponenten, von der ultravioletten Strahlung, zum sichtbaren Licht bis hin zu den Infrarotstrahlen.
Die ultraviolette (UV)-Strahlung beträgt dabei ca. 4% der globalen Sonneneinstrahlung die die Erdoberfläche erreicht, ist aber jene Komponente mit der die meisten gesundheitlichen Risiken verbunden sind.

Der UV-Index wurde als ein weltweit einheitlicher Index zur Mitteilung der Gesundheitsrisiken von Sonnenexposition von der Weltgesundheits- organisation (WHO) eingeführt. Dier UV-Index gibt die Intensität der UV-Strahlung am Boden wieder. Der UV-Index ist ein Zahlenwert ohne Einheit und beträgt in unserer Region zwischen 0 und 12.

Auf dieser Seite veröffentlicht die Landesagentur für Umwelt die aktuellen und vorhergehenden UV-Index Werte der Messstationen Leifers und Ritten.

 

Informationen zu Gesundheitsrisiken und Schutzmaßnahmen bei Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung finden Sie auf der Internetseite des Südtiroler Sanitätsbetriebes.

Sonnenexposition - Risiken und Schutzmaßnahmen

Was ist der UV-Index?

Der UV- Index (UVI) beschreibt die Intensität der UV-Strahlung am Erdboden, mit Bezug auf die bestätigten gesundheitlichen Wirkungen. Die Werte des UVI reichen von 0 aufwärts: desto höher der Wert, desto größer die potentiellen Schäden für Haut und Augen und desto geringer die Zeit bevor diese Schäden auftreten können.

Wie präsentiert sich der UV-Index?

Die Intensität der UV-Strahlung, und folglich des UV-Indexes, ändert sich im Laufe des Tages. Die höchste Intensität am jeweiligen Tag, bei wolkenfreien Bedingungen, ist in den 4 Stunden um die Mittagszeit zu erwarten, in der Sommerzeit zwischen 11 und 15 Uhr. Die maximalen UV-Strahlungswerte werden in den Monaten zwischen Mai und August erreicht.

Wieso brauchen wir den UV-Index?

Der UV-Index ist ein wichtiges Mittel um das Bewusstsein der Bevölkerung über die Risiken einer übermäßigen Exposition gegenüber UV-Strahlung zu erhöhen und das Übernehmen von Schutzmaßnahmen mitzuteilen.

 

Quelle: WHO (2002), Global Solar UV Index, freie Übersetzung


 


Die Umweltagentur bestimmt die Werte des UV-Index in folgenden Messstationen

  • Leifers  (230 m. ü.d.M.)
  • Ritten (1770 m. ü.d.M.)

Der UV-Index zeigt bei gleicher Höhe eine geringe Variabiliät auf regionaler Ebene auf. Der UV- Index steigt mit der Höhenlage, mit einer Zunahme von ca. 15% pro 1000m Höhenunterschied.

Der gemessene Parameter ist die sonnenbrandwirksame Bestrahlungsstärke  [W/m2]. Der Wert des UV-Index ergibt sich aus dem Produkt der Bestrahlungsstärke mit der Konstanten k gleich 40 m2/W.

 


Datenausarbeitung und graphische Darstellung in Zusammenarbeit mit der Sektion für Biomedizinische Physik, Medizinische Universität Innsbruck (A).

UV Index Leifers - aktuell

UV Index Leifers - aktuell

schwarze Kurve, gemessene Werte - blaue Kurve, Vorhersage

1 23 4 5 6 7 8 9 1011+
niedrig mäßig hoch sehr hoch extrem

 

UV Index Ritten - aktuell

UV Index Ritten - aktuell

schwarze Kurve, gemessene Werte - blaue Kurve, Vorhersage

1 23 4 5 6 7 8 9 1011+
niedrig mäßig hoch sehr hoch extrem

 

UV Index Leifers - gestern

UV Index Leifers - gestern

UV Index Ritten - gestern

UV Index Ritten - gestern

UV Index Leifers - letzter Monat

UV Index Leifers - maximale Tageswerte letzter Monat

UV Index Ritten - letzter Monat

UV Index Ritten - maximale Tageswerte letzter Monat

UV Index Leifers - Klimatologie

UV Index Leifers - Monatsmittel und höchster gemessener Einzelwert

UV Index Ritten - Klimatologie

UV Index Ritten - Monatsmittel und höchster gemessener Einzelwert

UV-Index und empfohlene Schutzmaßnahmen (WHO)

 

KEIN SCHUTZ ERFORDERLICH

Gefahrloser Aufenthalt draußen möglich

 

 

SCHUTZ ERFORDERLICH

In der Mittagszeit Schatten suchen, entsprechende Kleidung und Hut tragen,

Sonnenschutzmittel mit ausreichendem Schutzfaktor auftragen.

 

 

SCHUTZ ABSOLUT NOTWENDIG 

 

In der Mittagszeit möglichst nicht draußen aufhalten! Unbedingt Schatten suchen!

Entsprechende Kleidung, Hut und Sonnencreme mit ausreichendem Schutzfaktor sind dringend nötig.