Trinkwasser in Südtirol

Trinkwasser in Südtirol
Olang- Mühlbachlquelle 2 (Photo: Landesumweltagentur, A. Veneri, 2010)

Trinkwasser ist ein wesentliches Gut für alle Lebewesen und für viele Menschentätigkeiten. Wasser ist eine begrenzte Ressource, dürfen wir es nicht verschwenden.

Südtirol verfügt über hervorragendes Trinkwasser. Oberste Priorität der Landesagentur für Umwelt ist der Schutz unserer Trinkwasservorkommen. Zahlreiche Quellen und Tiefbrunnen liefern das Rohwasser an Trinkwasserversorgungsanlagen, die dieses über Trinkwasserleitungen an die Abnehmer verteilen. So wie es der Gesetzgeber vorsieht, werden Südtirols öffentliche Trinkwasserleitungen auf ihre Qualität untersucht. Die Hygienedienste der Südtiroler Sanitätseinheit entnehmen laufend Wasserproben an allen öffentlichen Trinkwasserleitungen, welche im Biologischen Labor auf mikrobiologische Parameter und im Labor für Wasseranalysen und Chromatographie auf chemische Parameter untersucht werden. Zudem müssen alle Trinkwasserversorgungsanlagen gesetzlich festgelegten Bestimmungen entsprechen. Auf diese Weise ist das Trinkwasser von seinem Ursprung bis hin zum Abnehmer regelmäßig kontrolliert. Der Bürger oder die Bürgerin kann zudem auf eigene Kosten eine Analyse seines/ihres Wassers in Auftrag geben.

 

Zehn nützliche Tipps für eine nachhaltige Nutzung des Wassers smilesmilesmile

Aus der Kampagne "Ci Riesco" von "Pubblicità progresso" (2017).

0:00Wasser, unsere wertvollste Ressource! Radiospot. NoiStudio Srl (22.11.2017)
Audio Gallery

Fotogallerie Quellen

Rechtsgrundlagen: Nehmen Sie Einsicht in die Gesetzgebung

Kontakt: Labor für Wasseranalysen und Chromatographie