Heizen mit Holz.....aber richtig!

Heizen mit Holz.....aber richtig!

Holzöfen und Holzherde privater Haushalte tragen in nicht unerheblichem Maße zur Luftverschmutzung in Südtirol bei. Durch unsachgemäße Verbrennung werden vor allem Feinstaub und gesundheitsschädliche Kohlenwasserstoffe freigesetzt. Speziell in Orten mit vielen kleinen, händisch betriebenen Holzöfen, in denen häufig ausgeprägte Inversionslagen vorkommen, treten erhöhte Schadstoffkonzentrationen in der Luft auf, welche zum Teil auch über den gesetzlichen Zielwerten liegen (z.B. Benzo(a)pyren).

Um die Bürger für das Problem zu sensibilisieren und sie zu einer Verhaltensänderung zu motivieren hat das Amt für Luft und Lärm die Kampagne „Heizen mit Holz… aber richtig!“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, über die Auswirkung einer schlechten Holzverbrennung auf die Gesundheit und Umwelt zu informieren und eine konkrete Anleitung für das richtige Heizen mit Holz zu liefern.

Aufgeteilt auf drei Heizperioden (Oktober – März) sind für insgesamt 24 Gemeinden Informationstage mit folgenden Aktionen vorgesehen:

-    Vorführung „Richtig heizen“ auf einem öffentlichen Platz
-    Abendveranstaltung mit Infos, Vorführung und praktischen Tipps
-    für Schulen: Puppentheaterstück (Grundschule) und Workshop LebensmittelLuft (Mittelschule).

Anmeldung für die Gemeinden:

 

 

 

Quelle: Amt für Umweltschutz des Kantons Zug, CH-6301 Zug

0:00Umweltspiegel zum Thema: "Mit Holz heizen....aber richtig!". Mediaart Coop Production. (17.10.2016)
Video Gallery

0:00Umwelttipp zum Thema "Mit Holz heizen....aber richtig!". Antenne Produktion (19.10.2016)
Video Gallery

Kontakt: Amt für Luft und Lärm