Südtiroler Flüsse und Bäche

Hier finden Sie Informationen zur Lage, Geologie und Biologischen Gewässerqualität der wichtigsten Fließgewässer Südtirols.

Pfunderer Bach

Pfunderer Bach

Der Pfunderer Bach weist eine Länge von ca. 20 km und ein Einzugsgebiet von 103 km² auf. Die höchste Erhebung in diesem Gebiet ist der Niedere Weißzint mit 3263 m. Bei Niedervintl mündet der Pfunderer Bach auf einer Höhe von 740 m in die Rienz. Der wichtigste Zufluss des Pfunderer Bachs ist der Weitenberger Bach. Im Oberlauf des Baches dominieren Schiefer des Penninikums, im Unterlauf herrschen Alte Gneise und Brixner Granit vor. Am Pfunderer Bach bestehen mehrere Ableitungen, so z. B. bei Niedervintl und oberhalb von Pfunders.


Die bedeutendsten Ortschaften im Tal sind Pfunders und Weitental; ihre Abwässer werden seit Ende 1999 in der Kläranlage Unteres Pustertal gereinigt.

Biologische Gewässergüte (2011)


An der oberen Probenstelle in Pfunders erreicht der Pfunderer Bach eine zweite Klasse der biologischen Gesamtbewertung. Am unteren Probenpunkt unterhalb von Weitental weist er hingegen eine erste Klasse auf.

Biologische Gewässergüte (2011)
QualitätselementMakrozoobenthosKieselalgenFischeBiologisches Gesamturteil
MethodeSTAR_ICMiICMiISECI
Qualitätszustand: I = sehr gut; II = gut; III = mäßig; IV = unbefriedigend; V = schlecht;
Biologisches Gesamturteil: ausschlaggebend ist das schlechteste Ergebnis der drei Qualitätselemente;
11356 – oberhalb Vintl I I I I
11357 – oberhalb Pfunders I I II II

SV

Kontakt: Biologisches Labor