Lichtverschmutzung

Lichtverschmutzung
Lichtverschmutzung (Foto: Landesagentur für Umwelt)

Lichtverschmutzung ist eine Begleiterscheinung der Industrialisieurng und tritt demnach vor allem in dicht besiedelten Regionen der Industrienationen auf. Unter dem Begriff Lichtverschmutzung versteht man die Aufhellung des Nachthimmels durch von Menschen betriebene Lichtquellen, deren Licht in die Luftschichten der Atmosphäre gestreut wird.

Die Lichtverschmutzung hat Auswirkungen auf die Menschen, auf Flora und Fauna, auf die Umwelt und auch auf die Astronomie. Um die negativen Auswirkungen der Lichtverschmutzung einzuschränken wurden Kriterien ausgearbeitet, welche am 31. Juli 2012 im Amtsblatt der Region veröffentlicht wurden.

Alle Gemeinden sowie alle sonstigen Eigentümer von mehr als 50 Lichtpunkten müssen unter anderem einen Lichtplan erstellen, der eine Bestandserhebung und einen Aktionsplan zur stufenweisen Anpassung der bestehenden Anlagen, beinhaltet.

Lichtplan

Jede Gemeinde sowie jeder sonstige Eigentümer von öffentlichen Außenbeleuchtungsanlagen mit mehr als 50 Lichtpunkten ist verpflichtet eine Bestandserhebung und einen Aktionsplan zur stufenweisen Anpassung der bestehenden Anlagen zu erstellen.

Die gesamte Bestandserhebung und der Aktionsplan müssen dem Amt für Energieeinsparung übermittelt werden.

Ziel dieser Bestimmungen sind die Einschränkung der Lichtverschmutzung und die Energieeisparung bei der öffentlichen Außenbeleuchtung.

Die Landesagentur für Umwelt hat in Kooperation mit der EURAC - Institut für Public Management den Leitfaden ausgearbeitet, der den Gemeinden helfen soll, den Lichtplan gemäß den Kriterien des Landes zu erstellen.

  • Informationen zur Klassifizierung der Straßen finden Sie im Ministerialdekret vom 5. November 2001 Nr. 6792 und im Gesetzesdekret vom 30. April 1992 Nr. 285, Art. 2
  • Die Daten die für jeden Lichtpunkt erhoben werden müssen finden Sie hier
  • Die Benennung der Leuchtentypen für die Bestandserhebung finden Sie hier
  • Die Daten zu den Lichtpunkten müssen für alle einzelnen Straßen, Plätze, Sportanlagen, Baudenkmäler usw. zusammengefasst werden. Die Tabelle finden Sie hier
  • Alle Daten zu den Lichtpunkten, müssen in die zusammenfassende Tabelle eingetragen werden

Für etwaige Fragen, wenden Sie sich bitte an den Sachbearbeiter des Amtes für Energieeinsparung, Herrn Walter Haberer, Tel. 0471 414726 - e-mail: walter.haberer@provinz.bz.it



Auflistung der Publikationen

Rechtsgrundlagen: Nehmen Sie Einsicht in die Gesetzgebung 

Kontakt: Amt für Energieeinsparung