Gewässerqualität der Seen

Gewässerqualität der Seen
Tabelle Güteklassen der Seen

Die Gewässerqualität wird in fünf Klassen unterteilt, die von sehr gut bis schlecht reichen. Sie wird aufgrund des Verhältnisses zwischen dem erhobenen Zustand und jenem eines unbeeinträchtigten Referenzgewässers ermittelt.

Dabei werden chemisch-physikalische Eigenschaften wie Sauerstoffgehalt, Phosphorkonzentration und Sichttiefe, sowie biologische Elemente, wie Makrozoobenthos, Makrophyten, Phytoplankton und Fische untersucht.

Kontakt: Biologisches Labor