Tag der Autonomie 2014

Tag der Autonomie 2014
Logo des Tages der Autonomie 2014 (Quelle: Südtiroler Landesverwaltung)

Willkommen zum ersten Tag der offenen Tür der Landesverwaltung und des Landtags!

Sehr geehrte Damen und Herren,

Tage der offenen Tür sind eine Einladung an alle Interessierten, das Tätigkeitsfeld einer Firma, einer Institution oder einer Organisation und deren Innenleben kennenzulernen. Die organisierende Einrichtung will an einem solchen Tag ihre Leistungen darstellen. Die Südtiroler Landesregierung hat den Jahrestag der Autonomie (5. September 1946, Unterzeichnung des Pariser Abkommens), ganz bewusst gewählt, um erstmals die Türen der eigenen Verwaltung für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu öffnen und darzustellen, welchen Mehrwert die Autonomie auch in der Verwaltung für das Land gebracht hat und bringt. Damit können die Brücken zwischen Bevölkerung und Verwaltung gestärkt und auch aufgezeigt werden, wie öffentliche Gelder eingesetzt werden.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesagentur für Umwelt kommen diesem Anliegen sehr gerne nach. Wir  öffnen am 5. September 2014 von 13:00 bis 17:00 Uhr für Sie unsere Tore weiter als sonst und laden Sie herzlichst zu einem Besuch in den verschiedenen Gebäuden der Agentur in der Amba  Alagistr. 5 und 35 in Bozen, im biologischen Landeslabor in Leifers und in die Außenstelle Bruneck ein.

Hautnah können Sie dort unsere vielfältigen Tätigkeiten mitverfolgen, den Mitarbeitern in den Labors über die Schulter schauen, sich an chemischen Versuchen beteiligen, mitgebrachte Wasser- und Weinproben auf qualitative Parameter analysieren oder Ihr Mobilfunk- oder Haushaltsgerät auf die Emission elektromagnetischer Strahlung untersuchen lassen, akustische Messungen mitverfolgen und hochtechnologische Umweltinfrastrukturen besuchen, sowie an einer Mineralwasserverkostung teilnehmen.

Auch an unsere Jüngsten haben wir gedacht. Sie sind unsere Zukunft und damit die wichtigsten Träger des Nachhaltigkeitsgedanken. Sie sind die Keime für die weitere Verbreitung der Nachhaltigkeitskultur in unserer Gesellschaft. Für sie haben wir neben verschiedenen, umweltdidaktischen Spielen auch eine Chemieshow organisiert.

Ich bin überzeugt, dass auch für Sie viel Interessantes dabei ist und freue mich Sie hier in der Agentur persönlich begrüßen zu dürfen.

Flavio V. Ruffini
Direktor der Landesagentur für Umwelt

Fotogallerie

Mittels einer Serie von Fotos zeigen wir Ihnen die schönsten Momente des Tages der Autonomie (05.09.2014), welche in den Gebäuden der Landesagentur für Umwelt festgehalten wurden.

Programm

UhrzeitTätigkeitTreffpunkt
13.00 – 14.00 Uhr

Führung durch die Laboratorien
Führung in Kleingruppen (max. 15-20 Personen) durch das Labor für Wasseranalysen und Chromatographie, das Labor für Lebensmittelanalysen und das Labor für physikalische Chemie.
Das Personal wird Ihnen die Messinstrumente für die Durchführung der verschiedenen Analysen/Messungen vorstellen, sowie Auskunft über die vielfältigen Tätigkeiten erteilen.

Rezeption, 2. Stock
Entdecken Sie die Welt der chemischen und physikalischen Analysen!
Nehmen Sie bei folgenden Analysen/Messungen teil:
14.00 – 15.00 Uhr
oder
16.00 – 16.45 Uhr

Die Analyse einer Wasserprobe
Bringen Sie eine Flasche Ihres Trinkwassers (mindestens einen halben Liter) mit und Sie können an einer kostenlosen Analyse Ihres Wassers teilnehmen. Dabei werden wir verschiedene Parameter (nicht vollständig) analysieren, welche die Qualität Ihres Wassers bestimmen. Sie werden eine Vorstellung davon bekommen, welche Art Wasser Sie trinken oder verwenden.

Bibliothek des Gebäudes, 3. Stock
14.00 – 15.00 Uhr
oder
16.00 – 16.45 Uhr

Die Analyse einer Weinprobe
Bringen Sie eine Flasche Ihres Weines (mindestens einen halben Liter) mit und Sie können an einer kostenlosen Analyse Ihres Weines mitmachen. Dabei werden wir verschiedene Parameter (nicht vollständig) analysieren, welche die Qualität Ihres Weines bestimmen.

Rezeption, 2. Stock
14.00 – 15.00 Uhr
oder
16.00 – 16.45 Uhr

Die Radioaktivitätsmessung
Bringen Sie Pilze, Lebensmittel oder andere Gegenstände mit. Wir werden diese gemeinsam mit Ihnen auf ausstrahlende, ionisierende Strahlungen untersuchen.

Rezeption, 2. Stock
14.00 – 15.00 Uhr
oder
16.00 – 16.45 Uhr

Die Messung von elektromagnetischen Feldern
Es werden Messungen von elektromagnetischen Feldern durchgeführt. Wir untersuchen auch Ihr Handy oder eines Ihrer Elektrogeräte.

Parterre
14.00 – 15.00 Uhr
oder
16.00 – 16.45 Uhr

Vorführung Akustik über Nachhallzeit

Wir führen Messungen durch um zu verstehen, wie das Echo in einem geschlossenen Raum die Akustik und das Hörverständnis beeinflusst.

Rezeption, 2. Stock
14.00 – 15.00 Uhr
oder
16.00 – 16.45 Uhr

Führung in einer Messstation für die Luftqualität in Bozen
Standort: Landesagentur für Umwelt, Amba-Alagi-Str. 5, Bozen.

Garten vor der Messstation
15.00 – 16.00 Uhr

Die Show über die Chemie

Ein Clown erforscht die Welt der Chemie und versucht Live-Experimente: Unterhaltung und Überraschungseffekte sind vorbestimmt.

Parterre des Gebäudes

In der Bibliothek im 3. Stock können Sie einer Power-Point-Vorführung über die vielfältigen Tätigkeiten, Projekte und Initiativen der Landesagentur für Umwelt teilnehmen.

UhrzeitTätigkeitTreffpunkt
13.00 –17.00 Uhr

Aktion: Nicht ohne meine Tasche!
Nehmen Sie am Quiz rund um Abfallvermeidung und umweltfreundlichen Einkauf teil und gewinnen Sie eine funktionelle und attraktive Mehrwegtasche.

Im Parterre
13.00 –17.00 Uhr

Mehr sehen mit weniger Licht!
Für die Außenbeleuchtung wird viel Energie unnötig verschwendet. In einer Projektion und einer Fotoausstellung zeigen wir positive und negative Beispiele von Außenbeleuchtungen.

Im Parterre, Sitzungssaal, linke Seite
13.00 –17.00 Uhr

Mineralwasserverkostung
Wasser ist nicht gleich Wasser. Die Inhaltsstoffe eines Wassers sind verantwortlich für den Geschmack des “köstlichen Nass“. Eine Auswahl verschiedener Mineralwässer aus Südtirol wird zur Verkostung angeboten. Bei der Mineralwasserverkostung lernen Sie den Einfluss von Eisen, Sulfat, Kalzium und Spurenelementen auf den Wassergeschmack kennen.

Im Parterre, Sitzungssaal, rechte Seite
13.00 –17.00 Uhr

“SoundCheck”
Wie viele Alltagsgeräusche können Sie erkennen? Was und wie hören Personen, die an einer Hörbeeinträchtigung leiden?
Wir laden Besucher und Besucherinnen ein, sich mit dem Thema Lärm und Hören zu beschäftigen. Angeboten werden ein Geräuschquiz, Beispiele für Hörbeeinträchtigungen und ein Messgerät zur Messung von Geräuschlpegeln.

3. Stock, Sitzungssaal
13.00 –17.00 Uhr

"Papier recyclen"
Wie wird Recyclingpapier hergestellt? Welche Vorteile hat es gegenüber dem Frischfaserpapier?
Wir laden Besucher und Besucherinnen dazu ein, sich mit der Papierherstellung zu beschäftigen. Versuchen Sie selbst ein Blatt Recyclingpapier aus alten Papierschnitzeln herzustellen.

4. Stock, Sitzungssaal

Bei den Infoständen informieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter folgender Ämter über ihre Arbeit und beraten Sie gerne: Amt für Umweltverträglichkeitsprüfung (29.1), Amt für Luft und Lärm (29.2), Amt für Gewässerschutz (29.4), Amt für Abfallwirtschaft (29.6), Verwaltungsamt für Umwelt (29.10), Amt für Gewässernutzung (29.11), Amt für Energieeinsparung (29.12) und Amt für Stromversorgung (29.13).
Das Amt für Gewässerschutz ist auch in der Außenstelle von Bruneck Michael Pacher Haus, Kapuzinerplatz 3 anwesend.

Die obgenannten Tätigkeiten finden fortlaufend statt; eine Vormerkung ist nicht notwendig.

 

 

Entdecken Sie die Welt der biologischen Untersuchungen!
Nutzen Sie die Gelegenheit, folgende Fachbereiche zu besichtigen:
Mikrobiologie des Wassers und der Lebensmittel
Sie lernen die häufigsten Bakterien und Hefen kennen, welche Trinkwasser und Lebensmitteln verseuchen können.
Ökotoxikologie
Sie können Krebse, Algen und Samen als Testorganismen unter der Lupe beobachten und an kurzen Toxizitäts–Experimenten teilnehmen.
Pollen in Luft und Honig
Sie können verschieden Anwendungen von Pollenuntersuchungen kennenlernen: Wie wird der Pollenflug gemessen? Was haben Pollenkörner mit dem Honig zu tun?
Leben im Bach
Sie können unter dem Mikroskop die Lebewesen des Südtiroler Fließgewässer sehen und die Qualität der Gewässergüte in Südtirol entdecken.
Seen und Teiche
Von der Lebewelt des Teiches zu den Niederungs- und Hochgebirgsseen bis hin zu den Badeseen: alles, was Sie über die Seen wissen wollen.
Tigermückenerhebung
Wie sehen Tigermücken aus, wo leben sie und wie ist der Lebenszyklus, alle Informationen zur Tigermücke.
Mikroskopische Untersuchung der Futtermittel
Analyse der Futtermittel am Mikroskop.

Die obgenannten Tätigkeiten finden fortlaufend von 13.00 bis 16.30 Uhr statt; eine Anmeldung ist nicht notwendig.
Bei den Infoständen und in den Labors informieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die Tätigkeiten und stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.

 

 


Programm der Führungen zu externen Umweltanlagen

Besuch mit Führung: bitte eine Exkursion auswählen

ExkursionenUhrzeitTreffpunkt

Besuch der Kläranlage Bozen

von 13.45 bis 14.45 Uhr
oder
von 15.00 bis 16.00 Uhr

Siegesplatz, Bozen um 13.30 Uhr

oder

Siegesplatz, Bozen um 14.45 Uhr

Besuch der Müllverbrennungsanlage in Bozen-Süd

von 14.00 bis 15.00 Uhr
oder
von 15.15 bis 16.15 Uhr

Siegesplatz, Bozen um 13.30 Uhr

oder

Siegesplatz, Bozen um 14.45 Uhr

Die Landesagentur stellt einen kostenlosen Shuttledienst bereit.
Abfahrt: 13.30 Uhr und 14.45 Uhr (für die zweite Runde) vom Parkplatz am Siegesplatz in Bozen.
Rückkehr: Parkplatz am Siegesplatz in Bozen
Max. Anzahl Teilnehmer/Innen pro Anlage: je 20 Personen.
Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir Sie höflich, sich innerhalb Mittwoch, den 3. September 2014 online auf der Webseite der Landesagentur oder telefonisch von 9.00 bis 12.00 Uhr unter der Nummer 0471 417100 (Amt 29.0 - Direktion der Landesagentur) anzumelden.

Besuch mit Führung: bitte eine Exkursion auswählen

ExkursionenUhrzeitTreffpunkt

Besuch der Biomüllvergärungsanlage in Lana (BZ)

von 13.45 bis 14.45 Uhr

Siegesplatz, Bozen um 13.15 Uhr

Besuch des Wasserkraftwerks in Lana (BZ)

von 14.00 bis 14.45 Uhr

Siegesplatz, Bozen um 13.15 Uhr

Die Landesagentur stellt einen kostenlosen Shuttledienst bereit.
Abfahrt: 13.15 Uhr vom Parkplatz am Siegesplatz in Bozen.
Rückkehr: 15.30 Uhr, Parkplatz am Siegesplatz in Bozen.
Max. Anzahl Teilnehmer/Innen pro Anlage: je 20 Personen.

 

 


 

Kontakt: Direktion der Landesagentur für Umwelt