AbfallWege | Workshop

AbfallWege | Workshop
Kein Abfall löst sich in Nichts auf... (Foto: Landesagentur für Umwelt)

Zielgruppe: 2. und 3. Klasse Mittelschule

Dauer: 2 Schulstunden

Zeitraum: beliebig

Ziel: Den Schülerinnen und Schülern wird aufgezeigt, dass Abfall nicht einfach wie durch Zauberhand verschwindet und dass jeder einzelne dazu beitragen kann, die Müllmengen zu verkleinern.

Inhalt: "Was ist eigentlich Müll?" - mit dieser Frage beginnt der Workshop. Anschließend entdecken die Schüler und Schülerinnen beim Sortieren einer gereinigten Müllprobe, was trotz Mülltrennung in Südtirol alles im Restmüll landet. Folgende Fragen werden aufgeworfen: Was wird bei euch zuhause getrennt gesammelt? Warum werden Wertstoffe überhaupt getrennt gesammelt? Warum wird nicht der ganze Abfall getrennt gesammelt? Am Beispiel eines Wertstoffes wird veranschaulicht, wie wieder verwertbare Stoffe recycelt werden. Am Ende bleibt die Frage was mit dem passiert, was nach der Mülltrennung übrig bleibt. Es wird aufgezeigt, dass dessen Entsorgung - egal ob deponiert oder verbrannt - immer mit Problemen verbunden ist. Abfall verschwindet nicht. Deshalb werden am Ende des Workshops Ideen gesammelt, wie die Müllmenge reduziert werden kann.

Anmeldung: Informationen zur Anmeldung und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Download