Belastung in Innenräumen und Arbeitsstätten - Tagungen

Ein kurzer Überblick über einige bereits abgeschlossene Initiativen.

Formaldehyd im Bereich Holz und Einrichtung

Der Kurs hat am 17. November 2010, von 8.30 bis 13.00 Uhr, im Auditorium des Landhauses Nr. 2, in Bozen stattgefunden. Der Kurs fand auf Initiative des Labors für physikalische Chemie der Landesagentur für Umwelt in Zusammenarbeit mit dem Amt für Personalentwicklung statt.

Inhalte (nur auf italienischer Sprache) und Referenten:

  • Problematiche sanitarie correlate alla formaldeide (Dr.ssa Angela Merseburger)
  • Principali metodi per l'analisi in laboratorio di materiali a base legno. Metodi accreditati in CATAS (Dr. Sandro Ciroi  e Prof. Franco Bulian)
  • Legislazione italiana, Europea (panoramica) e Americana (CARB) (Dr. Sandro Ciroi  e Prof. Franco Bulian)
  • Certificazione di prodotto(Dr. Sandro Ciroi  e Prof. Franco Bulian)
  • Frequently Asked Questions (Dr. Sandro Ciroi  e Prof. Franco Bulian)
  • Analisi della formaldeide in aria (Gianmaria Fulici)
  • Discussione e dibattito

Chemisches und kanzerogenes Risiko in der Verarbeitung von Holz, Metallen und im Bauwesen

Der Kurs hat am 26. und 27. Oktober 2010 in der EURAC, Bozen, auf Initiative des Labors für physikalische Chemie in Zusammenarbeit mit INAIL und mit dem Betrieblichen Dienst für Arbeitsmedizin des Südtiroler Sanitätsbetriebes stattgefunden.
Zielgruppe
Techniker für die Vorbeugung in der Umwelt und an den Arbeitsplätzen, Arbeitsschutzbeauftragte und Verantwortliche Arbeitschutzfachkraft (ASB und VASFK), Techniker der Betriebe und der Bauunternehmen, Freiberufler, Fachpersonal des öffentlichen Dienstes, Arbeitsmediziner und zuständige Ärzte für Arbeitsmedizin.
Dozenten

  • Giovanni Battista Bartolucci - Dipartimento di Igiene Ambientale e Sanità Pubblica, Università di Padova
  • Danilo Cottica - Centro di Ricerche Ambientali, Fondazione Salvatore Maugeri, Padova
  • Giampaolo Gori - Dipartimento di Igiene Ambientale e Sanità Pubblica, Università di Padova
  • Giovanni Mosconi - Unità Operativa Ospedaliera di Medicina del Lavoro, A.O. Ospedali Riuniti di Bergamo

 

Locandina corso rischio chimico e cancerogeno (Fonte: Agenzia provinciale per l'ambiente)


Exposition der Arbeiter gegenüber elektromagnetischen Feldern

Das Labor für physikalische Chemie der Landesagentur für Umwelt in Zusammenarbeit mit dem INAIL - Landesdirektion Bozen hat am 10. und 11. Juni 2010 folgende Tagung: "Esposizione dei lavoratori ai campi elettromagnetici e alle radiazioni ottiche alla luce del decreto legislativo 81/2008" veranstaltet.

Locandina del confegno (Fonte:Agenzia provinciale per l'ambiente)

Die Tagung setzte sich zum Ziel, den Fachleuten, die für die Prävention und den Schutz der Beschäftigten zuständig sind, die beruflich elektromagnetischen Feldern und optischer Strahlung ausgesetzt sind, eine vollständige Grundinformation zur Thematik zu vermitteln. Dabei werden die gesetzlichen Rahmenbedingungen, als auch die verschiedenen Messtechniken, die sanitären Aspekte sowie die Bewertung der Risiken am Arbeitsplatz behandelt. Mit der Vertiefung der diesbezüglichen Kenntnisse will man Prävention, Sanierung und Planung der Arbeitsplätze bezüglich der beruflichen Exposition vorantreiben und somit eine Optimierung von notwendigen Zeiten und Kosten erreichen.

Zielgruppe
Die Tagung war an jene Techniker  gerichtet, welche am Arbeitsplatz mit elektromagnetischen Feldern konfrontiert werden. Dazu zählen: Techniker der Landesagentur für Umwelt, Techniker der Sanität, Beauftragte im Bereich Funkdienst, Arbeitsschutzbeauftragte (ASB) und Verantwortliche Arbeitsschutzfachkraft (VASFK), Arbeitsmediziner;  züständige Ärzte für Arbteitsmedizin, Techniker für die Vorbeugung im Bereich Umwelt und Arbeitsplatz.