Einbau weiterer Schmieranlagen

Einbau weiterer Schmieranlagen
Einbauorte der Schmieranlagen

Der Einbau der Schmieranlagen und der Austausch der Schienen bei Klausen, wie vom EFRE Projekt vorgesehen, haben zu einer deutlichen Lärmreduzierung beigetragen. Aufgrund dieser positiven Ergebnisse konnten weitere Schmieranlagen, verteilt auf veschiedenen Abschnitten längs der Brennerbahnlinie, eingebaut werden, um weiters mindestens 5 Kurven mit einem Radius unter 300m zu decken:

  1. Bozen Nord, Zone Rentsch
  2. Bahnhof Waidbruck, Zone Schönauerhof (Laien)
  3. Klausen, nördlich des Bahnhofs
  4. Albeins (Brixen), in der Nähe des alten Bahnhofs
  5. Gossensass, Zone Unterried (Sterzing).

Um das Potential der Schmieranlage voll auszulasten, müssten allerdings die Schienen ausgetauscht oder zumindest geschliffen werden. Dennoch konnte zwar ein geringer, aber trotzdem wünschenswerter lärmmindernder Effekt wahrgenommen werden.

Wirkung der Schmieranlagen

Die untenstehenden Bilder kennzeichnen den Einbauort der Schmieranlage. Die Pfeile zeigen ungefähr den Schienenabschnitt an, entlang welchem das Schmiermaterial über die Räder des Zuges verteilt wird. Dies gewährleistet somit die Ausbreitung der Wirksamkeit der Schmieranlagen.