Dächer und Terrassen

Die Dächer und Terrassen müssen die Ausbreitung der Schallwellen, welche von äußeren Lärmquellen herrühren, im Hausinneren abschwächen. Viele verschiedene Faktoren beeinflussen diese Erfordernisse, z.B. Fensterrahmen und Öffnungen verschiedenster Art wie Lüftungsöffnungen, Kamine usw. Die Auswahl der Materialien und der Fensterrahmen mit guten Schalldämmeigenschaften sowie die Sorgfältigkeit in der Bauphase sind ausschlaggebend, um Schalldämmmaße zu erreichen, welche die vom D.P.C.M. 05/12/1997 vorgesehenen Grenzwerte einhalten.

Die bewertete Schallpegeldifferenz einer Fassade (D2m,nT,w) hängt von der Dicke des Daches [mm], der Masse [kg/m2] und den Materialeigenschaften jedes einzelnen Bauteils ab.

I - Massivbau
Seite Eint. I Messergebnis Dicke [mm] Masse [kg/m²]
1 I01 D2m,nT,w 61 632 767,9
J - Leichtbau
Seite Eint. J Messergebnis Dicke [mm] Masse [kg/m²]
1 J01 D2m,nT,w 55 606,5 233,0
3 J02 D2m,nT,w 52 573 181,9
5 J03 D2m,nT,w 47 501,5 134,6
7 J04 D2m,nT,w 44 762,5 92,0
9 J05 D2m,nT,w 41 481,2 111,3
11 J06 D2m,nT,w 40 409 181,4
13 J07 D2m,nT,w 40 507 121,9
15 J08 D2m,nT,w 28 325,2 79,7
17 J09 D2m,nT,w 28 384 88,5